dklb_close dklb_info dklb_bt_arrow_left dklb_bt_arrow_right dklb_sl_arrow_left dklb_sl_arrow_right_ lotto_kleeblatt ic_online ic_offline

LOTTO Mecklenburg-Vorpommern – mit und für MV

Seit 1991 steht LOTTO Mecklenburg-Vorpommern für Glück, Seriosität und Gemeinwohlorientierung sowie Spielen mit Verantwortung. Die Lotteriegesellschaft befindet sich zu 100 Prozent in Besitz des Landes.


Unser Gemeinwohlprinzip

Von unseren Einnahmen werden rund 50 Prozent als Gewinne an die Spielteilnehmerinnen und Spielteilnehmer ausgeschüttet. 39 Prozent kommen dem Gemeinwohl in Mecklenburg-Vorpommern zu Gute. 11 Prozent werden für Provisionen und Betriebskosten benötigt.

Doch was genau verbirgt sich hinter den 39 Prozent für das Gemeinwohl?
Jährlich bedeutet das:

  • Rund 20 Mio. Euro fließen als Lotteriesteuern an das Land.
  • Rund 22 Mio. Euro gehen als Zweckerträge in den Landeshaushalt zur Unterstützung sozialer, kultureller und sportlicher Projekte und Initiativen.
  • Rund 1,5 Mio. Euro Einnahmen der BINGO!-Umweltlotterie leiten wir an die Norddeutsche Stiftung für Umwelt und Entwicklung weiter. Diese fördert mit den zur Verfügung gestellten Mitteln Aktivitäten im Bereich Natur- und Umweltschutz, Umweltbildung, Entwicklungszusammenarbeit sowie entwicklungspolitische und interkulturelle Bildungsarbeit.
  • Rund 750.000 Euro stellen wir über die GlücksSpirale zur Verfügung. Damit unterstützen wir jährlich die Bundesarbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtspflege, den Deutschen Olympischen Sportbund, die Deutsche Stiftung Denkmalschutz sowie die Evangelische Landeskirche.

Diese Partner unterstützen wir


Aktuelle Projekte



Darßer NaturfilmFestival

Beim Darßer NaturfilmFestival kommen Naturverbundene, Regieführende und Doku-Fans zusammen. Eine Auswahl der bewegendsten und ästhetischsten Bilder unserer Erde bewerben sich hier um den Deutschen NaturfilmPreis.

Was 2005 bescheiden anfing, hat sich inzwischen zu einem der bundesweit beliebtesten Natur- und Umweltfilmfestivals entwickelt. Die Ehrung hat das Ziel, das Genre Naturfilm für machende, Sender, das Publikum, aber auch für Naturschutz und Politik zufänglicher zu machen.

Die NUE unterstützt das Festival bereits seit vielen Jahren mit Mitteln der BINGO!-Umweltlotterie.

Foto: Nominiert beim Darßer NaturfilmFestival 2022 - der Film "Zimmer frei? Die Baukunst der Spechte" © coraxfilm



Eine Reise mit dem DRK Bahnhofsdienst

Wenn einer eine Reise macht - dann braucht er manchmal Hilfe. Der DRK Bahnhofsdienst im Rostocker Hauptbahnhof unterstützt hilfebedürftige Menschen montags bis freitags von 10 bis 14 Uhr. Das vierköpfige Team leistet Erste Hilfe, unterstützt bei der Orientierung und vermittelt in Problemsituationen an Beratungsstellen und soziale Einrichtung. Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer bieten älteren, kranken und behinderten Menschen sowie Müttern mit Kindern die benötigte Hilfe und Unterstützung bei Ein-, Aus- und Umsteigen und wenn nötig einen Platz zum Aufwärmen der Babynahrung. Oft ist es aber auch einfach ein offenes Ohr.

Die GlücksSpirale hat den Bahnhofsdienst bisher zweimal unterstützt. Die Fördermittel wurden für den Kauf von Einsatzjacken, Arbeitssicherheitsschuhen und Erste Hilfe-Material eingesetzt. Zudem konnten die Aufenthalts- und Behandlungsräume renoviert werden.

Foto: Immer helfend zur Seite – der DRK Bahnhofsdienst in Rostock. © Dr. Günther Römer



Summa Summarum

Seit 2018 können Groß und Klein im Projekt "Summa Summarum" des Vereins cultura mobile e.V. in der KULTURBöRSE Gnoien alles rund um die Biene, den Insekenschutz und Blühpflanzen lernen. Erfahrene Imker, ein Biologe, ein Ökotrophologe und eine Landschaftsökologin vermitteln praktisches Handwerk sowie Grundlagen der Umweltbildung und schärfen das Bewusstsein für die eigene Umgebung. Rund 270 Interessierte waren bereits aktiv - haben Imkeranzüge getragen, Bienenvölker durch die Jahreszeiten begleitet, Blütensamen geernet und vieles mehr. In der gemeinsamen Herstellung von Honig und der erfolgreichen Spendenabgabe von Wachskerzen lernen gerade die jüngeren Hobbyforscher nicht nur etwas über Insekten, sondern auch sich selbst: Zusammen lässt sich viel erreichen. Selber können sie Dinge erschaffen, die anderen Freude machen.

Foto: Groß und Klein lernen im Projekt „Summa Summarum“ alles rund um die Biene, den Insektenschutz und Blühpflanzen. © KULTURBöRSE Gnoien



50 Jahre Spinnerei

Der NABU Regionalverband Parchim hat gemeinsam mit dem Arachnologen Dr. Dieter Martin einen Verbreitungsatlas der Spinnen in Mecklenburg-Vorpommern herausgebracht. Das Ergebnis: 50 Jahre Forschungsarbeit, mehrere Millionen Tierchen unter dem Mikroskop, eine akribisch gepflegte Datenbank wurden zusammengefasst in zwei beeindruckenden Bänden mit je 600 Seiten über 620 Spinnenarten. Ein Werk, das seinesgleichen sucht. Neben beeindruckenden Portraits sind die Verbreitungsgebiete, weitere wissenschaftliche Kennzahlen, ökologische Besonderheiten und Schutzhinweise für Laien und Fachkundige vermerkt. Basierend auf den Ergebnissen hat Dr. Dieter Martin nun auch die Rote Liste der Spinnen in Mecklenburg-Vorpommern neu geschrieben, 40 Prozent aller Arten sind mittlerweile gefährdet.

Foto: Udo Steinhäuser vom Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie Güstrow (l.) unterstützte Dr. Dieter Martin (r.) bei der Umsetzung des Buchprojektes. © LOTTO MV



Aktion „Fluse“ des BUND Neubrandenburg

Die BUND Kreisgruppe Neubrandenburg hat im Frühjahr 2021 eines von drei durch sie betreuten Schwimmpontons auf der Lieps im Naturschutzgebiet Nonnenhof ersetzt, die den Fortbestand der stark gefährdeten Flussseeschwalbe sichert. Insgesamt rund 120 Paare nutzen jedes Jahr die künstlichen Inseln zur Brut. In Folge begradigter Flüsse und wasserstandregulierter Binnengewässer stehen offene Sand- und Kiesbänke als Refugien nur eingeschränkt zur Verfügung. Die 1995 ausgebrachten Schwimminseln sind nun in die Jahre gekommen. Eine musste komplett ersetzt werden. Neben einem neuen Schwimmkörpersystem für eine der Inseln sollte zudem der Elektromotor einschließlich Batterie des für Kontrollfahren genutzten Bootes ersetzt werden.

Über die Norddeutsche Stiftung für Umwelt und Entwicklung förderte die BINGO!-Umweltlotterie das Projekt mit 4.200 Euro.

Foto: Der Neuaufbau der Brutinsel in vollem Gange. © BUND Neubrandenburg



Auf motorisierter Spurensuche

Eine moderne Rikscha mit elektrischem Antrieb stand schon sehr lange auf der Wunschliste der Bewohner des Evangelischen Altenhilfezentrums Paul Gerhardt der Odebrecht-Stiftung in Greifswald.

Eine Zuwendung der GlücksSpirale machte die Anschaffung möglich.

Mit der Rikscha des holländischen Herstellers Bakfits können bei gutem Wetter Ausflüge an Orte in der näheren Umgebung angeboten werden, die die Bewohner mit schönen Erinnerungen aus ihrem Leben verbinden und sonst nur schwer zu erreichen sind. Eine schöne und sehr bewegende Art, auf Spurensuche in die Vergangenheit zu gehen.

Foto: Die Rikscha des Evangelischen Altenhilfezentrums Paul Gerhardt im Einsatz. © Odebrecht-Stiftung



DDR-Messehalle in Rostock Evershagen

1966 anlässlich der Ostseemesse der DDR in nur 150 Tagen erbaut, gilt die Messehalle von Ulrich Müther in Rostock Evershagen national und international zu den herausragenden Bauten der DDR-Architektur. Die Hyparschale und die subtile Gliederung der Fensterwände sowie die gestaltende, aussteifende Stahlkonstruktion sind dabei wesentlich für den Denkmalwert. Der Pavillon diente der Präsentation der Fachgebiete Bauwesen und Erdöl der DDR. Das Bauwerk soll seiner Bedeutung nach angemessen saniert und genutzt werden. Ein denkmalerfahrener Architekt und die Verantwortlichen der Unteren Denkmalschutzbehörde beraten ihn dabei.

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) beteiligt sich dank Spenden und Erträgen der Lotterie GlücksSpirale mit 25.000 Euro am Sanierungsprojekt.

Foto: Messehalle Ulrich Müther. © Siebert



Partner der Kultur

Mecklenburg-Vorpommern vereint in historischer und landschaftlicher Vielfalt Architektur, Bildende Kunst, Literatur, Musik, Theater, Film und die niederdeutsche Sprache. Aber auch ZOO und Tierpark gehören zu einem schützenswerten Gut. Das Land hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese Einzigartigkeit und Vielfalt zu schützen, zu pflegen und zu fördern. LOTTO Mecklenburg-Vorpommern unterstützt diesen Bereich zum einen durch Abgaben an das Land, zum anderen durch zusätzliche Kooperationspartnerschaften.



Partner des Sportes

In Mecklenburg-Vorpommern existieren derzeit rund 2.000 Sportvereine und 46 Sportfachverbände. Rund 15 Prozent der Bevölkerung sind als Mitglied in einem Verein registriert. Denn Sport macht glücklich. Auch LOTTO Mecklenburg-Vorpommern nimmt es daher sportlich und unterstützt seit Jahren Spitzenvereine und den Breitensport.