dklb_close dklb_info dklb_bt_arrow_left dklb_bt_arrow_right dklb_sl_arrow_left dklb_sl_arrow_right_

Wie schön, wenn man sich unter Freunden, Verwandten, Arbeitskollegen gut versteht. Eine private Tippgemeinschaft zu gründen, liegt in diesem Fall sehr nah – noch dazu wenn man spielbegeistert ist.

Die Vorteile liegen klar auf der Hand: es gibt ein gemeinsames Thema, was verbindet und der Spieleinsatz wird geteilt - allerdings auch die Gewinne. Mit Blick auf die Gefahr einer Spielsucht bewegt man sich hier ebenfalls auf sicherem Terrain. Denn ein verändertes Spielverhalten eines Mitspielers fällt in der Gruppe schneller auf. Aber trotz aller Unterhaltsamkeit und gemeinsamem Gesprächsstoff spielt das Vertrauen eine wichtige Rolle, um die Harmonie nicht zu trüben. So ist man gut beraten, im Vorfeld klare Spielregeln aufzustellen.

Achten Sie darauf, dass auch hier der Jugendschutz gewahrt wird:
Alle Mitspieler müssen mindestens 18 Jahre alt sein.

Spielregeln für private Tippgemeinschaften

Mustervertrag für private Tippgemeinschaften