dklb_close dklb_info dklb_bt_arrow_left dklb_bt_arrow_right dklb_sl_arrow_left dklb_sl_arrow_right_ lotto_kleeblatt ic_online ic_offline

Eurojackpot ist international. In 18 Ländern findet die Jagd um 5 Zahlen aus dem Zahlenkreis zwischen 1 und 50 sowie zwei Eurozahlen zwischen 1 und 10 statt. Nur wer alle der insgesamt sieben Zahlen richtig hat, knackt den Eurojackpot. Jeweils freitags werden die Gewinnzahlen in Helsinki ermittelt. Die Gewinnquoten werden noch am selben Abend errechnet. Außerdem ist die oberste Gewinnklasse immer mit mind. 10 Mio. Euro gefüllt. Stimmt zudem die Superzahl, winkt der Einzug in die Jackpotklasse, die durchaus mit Mehrfachmillionen gefüllt sein kann. (Chance: 1 : 95 Mio.)


Spielformel: 5aus50 und 2aus10
Gewinnausschüttung: 50 %
Ziehung: Freitag
Spieleinsatz:
2 Euro/Tipp/Ziehung (zzgl. Bearbeitungsgebühr)
Abgabeschluss: Freitags um 18.45 Uhr (Internet) bzw. 18.30 Uhr (Annahmestelle)
Höchstgewinn: 90.000.000 Euro

Das Spielprinzip

Beim Eurojackpot gilt es 5 Gewinnzahlen aus dem Zahlenkreis von 1 bis 50 und 2 Gewinnzahlen aus dem Zahlenkreis von 1 bis 10 vorherzusagen. Die Spielformel lautet damit: 5 aus 50 und 2 aus 10. Nach dieser Spielformel werden zu jeder Ziehung insgesamt sieben Gewinnzahlen ermittelt.



Zum Eurojackpot-Spielschein

Der Spielschein ist einfach und übersichtlich aufgebaut. Mit einem Klick auf das Spielfeld öffnet sich dieses. Hier können Sie Ihre Glückszahlen auswählen. Mit einem Klick auf das Häkchen ist der Tipp erstellt.

Unter Teilnahme entscheiden Sie, ab welcher Ziehung Ihr Spielschein dabei ist und vor allem wie lange.

Wer sich für den Quick-Tipp entscheidet, kann seine persönlichen Zahlen durch die Anzahl der QuickTipps ergänzen oder die Auswahl ganz dem Zufall überlassen.

Der Spieleinsatz wird entsprechend Ihrer Auswahl angezeigt.

Unter der Rubrik Spielschein können Sie bereits gespeicherte Scheine abrufen oder den aktuellen Spielschein abspeichern.

Zum Eurojackpot-Systemschein

Eurojackpot ist für alle, die hoch hinauswollen. Insgesamt stehen 30 verschieden Systeme zur Auswahl. Die Spielvarianten sind auf dem Systemschein in einer Matrix verankert. Zwischen 3 und bis zu 462 Einzel-Tipps finden in nur einem Tippfeld Platz - abhängig von der Anzahl der Kreuze. Der Spieleinsatz pro System berechnet sich nach den enthaltenen Einzel-Tipps. Je nach System liegt der Einsatz zwischen 6 Euro und maximal 924 Euro.

1. Gewünschtes System auswählen
Beim Eurojackpot-Systemspiel sind zwei Bereiche auf dem Online-Spielschein von Bedeutung. Zunächst müssen Sie sich für ein System entscheiden (Bild: System 6/4). Wenn Sie sich für ein System entschieden haben, können Sie im zweiten Bereich des Online-Spielscheins die mögliche Anzahl an Zahlen ankreuzen.

Zum Vergleich: Beim Eurojackpot-Normalschein werden regulär insgesamt fünf Zahlen plus zwei Eurozahlen ausgewählt. Beim Systemspiel können mehr Zahlen gewählt werden. Mit dem System 6/4 sind beispielsweise insgesamt sechs Zahlen plus vier Eurozahlen möglich. Im Beispiel ergeben sich insgesamt 36 Kombinationsmöglichkeiten.

Zum Eurojackpot-Systemschein

2. Zahlen kombinieren
Im zweiten Bereich des Online-Spielscheins ist es möglich, die Anzahl der Zahlen anzukreuzen, die das ausgewählte System ermöglicht. Es wird Ihnen im Spielscheinfeld angezeigt, wie viele Zahlen Sie auswählen können.

In diesem Beispiel sind sechs Zahlen sowie vier Eurozahlen ankreuzbar. Das System 6/4 bietet zum Beispiel 36 mögliche Kombinationen und kostet insgesamt 72 Euro.

Mit der Spielscheinabgabe nimmt Ihr Systemschein an der regulären Eurojackpot-Ziehung teil. Aufgrund der Kombinationsmöglichkeiten sind Mehrfachgewinne in unterschiedlichen Gewinnklassen möglich.

Die Gewinnauszahlung

Gewinne unter 100.000 Euro können bereits am nächsten Werktag geltend gemacht werden. In Mecklenburg-Vorpommern werden Gewinne bis einschließlich 500 Euro in jeder LOTTO-Annahmestelle sofort ausgezahlt. Für höhere Gewinne wird in der LOTTO-Annahmestelle eine Zentralgewinnanforderung angefordert. Nach Prüfung durch LOTTO MV erfolgt die Auszahlung. Im Gegensatz dazu erfolgt die Auszahlung von Internetgewinnen automatisch. Gewinne über 100.000 Euro werden frühestens nach Ablauf einer Woche und zwei weiteren Werktagen ausgezahlt.

Der Gewinnplan und Gewinnwahrscheinlichkeiten

50 % des Gesamtspieleinsatzes werden als Gewinnsumme wieder an die Spielteilnehmer ausgeschüttet. Diese Gewinnsumme verteilt sich auf die 12 Gewinnklassen. Außerdem fließen 12 % der Gewinnsumme in den Boosterfonds. Die Einzelgewinn (Gewinnquote) je Gewinnklasse ist abhängig von der Anzahl der Gewinner. Sobald eine Gewinnklasse unbesetzt bleibt, baut sich ein Jackpot auf. Die Gewinnausschüttung für die beiden obersten Gewinnklassen ist auf jeweils 90 Mio. Euro begrenzt (Chance: 1 : 95 Mio.). Die Gewinnauswertung und Ermittlung der Gewinnquoten erfolgt am Freitagabend, so dass Gewinne bereits am folgenden Samstag ausgezahlt werden können.

Bleibt die Gewinnklasse 1 für 5 plus 2 Richtige nach einer Ziehung unbesetzt, wird der Gewinnbetrag zur darauffolgenden Ziehung dem obersten Rang zugeführt, so dass sich die bereitstehende Gewinnsumme erhöht. Der Jackpot wächst von Ziehung zu Ziehung, sofern sich kein Gewinner findet.
Beim Eurojackpot sind mind. 10 Mio. Euro im obersten Rang garantiert und das Wachstum eines Jackpots auf 90 Mio. Euro begrenzt.

Gewinnklassen Trefferbild 5 aus 50 2 aus 10 Eurozahlen Gewinnchance Anteil an der Gewinnausschüttung
1 5 + 2 EZ 5 2 1 : 95.344.200 36,0 %
2 5 + 1 EZ 5 1 1 : 5.959.013 8,5 %
3 5 5 0 1 : 3.405.150 3,0 %
4 4 + 2 EZ 4 2 1 : 423.752 1,0 %
5 4 + 1 EZ 4 1 1 : 26.485 0,9 %
6 4 4 0 1 : 15.134 0,7 %
7 3 + 2 EZ 3 2 1 : 9.631 0,6 %
8 2 + 2 EZ 2 2 1 : 672 3,1 %
9 3 + 1 EZ 3 1 1 : 602 3,0 %
10 3 3 0 1 : 344 4,3 %
11 1 + 2 EZ 1 2 1 : 128 7,8 %
12 2 + 1 EZ 2 1 1 : 42 19,1 %
        Boosterfonds 12 %
        Gesamt 100%